Karin Coch Praxis für Eutonie GA

 

Zähneknirschen, Kieferspannung?- Spannungsausgleich und Wohlbefinden

Bei Zähneknirschen und Kieferspannung kann Eutonie hilfreich sein und
Fehlspannungen und Schmerzen im Mund, Kiefer, Hinterkopf, Nacken und
den Schultern lösen. Berührung, Druck, Körperinnenraum, Kontakt und Bewegung
bieten die Chance, sich vom Zähneknirschen und unnötiger Kieferspannung zu
verabschieden. Eine verbesserte Aufrichtung und die Ausbalancierung des Kopfes
auf der Wirbelsäule helfen dabei, sich von unnötiger Haltearbeit in der
Nacken- und Rückenmuskulatur zu befreien und im Kiefer loszulassen.
Bei regelmäßigem Üben auch zu Hause, ist es möglich,
sich langfristig vo den Spannungen zu befreien.

Kurstermine: Zähneknirschen, Kieferspannung?
Anmeldung erforderlich  über meine Programmseite  bzw. über die  jeweilige VHS.
Einzelstunden bei Zähneknirschen, Kieferspannung  nach Vereinbarung

HH-Bramfeld, 
Zähneknirschen, Kieferspannung? - Spannungsausgleich und Wohlbefinden
Sa, 24.2., 15 - 19 h, € 40,- 

VHS Sachsenwald Ahrensburg
Zähneknirschen, Kieferspannung? 
So, 25.2., 11 - 17 h, € 41,80 

VHS Lübeck
Zähneknirschen, Kieferspannung? - Spannungsausgleich und Wohlbefinden
Sa, 10.3.  11 - 17 h  € 48,50

VHS Lüneburg
Zähneknirschen, Kieferspannung?

Sa, 21.4.  11 - 17.30 h  € 33,60

VHS-Verein Farmsen
Zähneknirschen, Kieferspannung?

Sa, 10.6.  11 - 17 h   € 35,-

weitere Termine sind für den Herbst in Planung! 


Zähneknirschen, Kieferspannung?
Beschwerden und Schmerzen durch Zähneknirschen und Pressen sind weit verbreitet.
Viele Menschen merken selber gar nicht, dass sie mit den Zähnen knirschen. Zahnärzte sehen
am Abrieb der Zähne, dass ein Patient mit den Zähnen knirscht bzw. am Zahnfleisch
und Kiefer, dass er häufig die Zähne aufeinanderpresst. Foto 
„ Zähneknirscher “ klagen über Schlafstörungen und dass sie „wie gerädert“ aufwachen.
Das Zähneknirschen oder Festhalten des Kiefers führt zu Spannungskopfschmerzen,
Nacken- und Schulterschmerzen. Es knackt, wenn der Kiefer morgens wieder bewegt wird.
 
Betroffene leben häufig nach der Devise Zähne zusammenbeißen und durch .
Auch der Volksmund kennt Ausdrücke, die mit den Zähnen und dem Zähneknirschen
zu tun haben.
Jemandem die Zähne zeigen.

An einem Problem haben wir zu knacken.
Wir knirschen ohnmächtig mit den Zähnen.
Zähneknirschend habe ich zugestimmt.
Wir beißen uns durchs Leben.
oder können uns an etwas die Zähne ausbeißen.

Zähneknirschen und/oder Pressen drückt zu hohe Körperspannung und
körperlich-seelische Unausgeglichenheit aus. „ Zähneknirscher “ haben gelernt,
nicht locker zu lassen, sondern Biss zu zeigen. Zurückgehaltene Wut, Ärger
oder Ängste, gesteigerter Ehrgeiz können zum Zähneknirschen und Pressen führen.

Eutonie leitet zu körperlichen Lernprozessen an, um sich vom Zähneknirschen
oder Pressen zu verabschieden. Übungen in Achtsamkeit helfen bei Zähneknirschen
oder Pressen.
 
Zähneknirschen?: Berührung – sich wohlfühlen in der eigenen Haut
Berührung regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an. Das Berühren der
Haut und Zungenübungen sind hilfreich. Die Körperspannung wird reguliert.
Das drückt sich in weicheren Gesichtszügen, Weitung der Gesichtsräume und Freude aus.
 
Zähneknirschen?: Druck – klärend und wohltuend
Ich lenke die Wahrnehmung mit Hilfe von Druck in tiefere Schichten, wobei feste
oder weichere Materialien eingesetzt werden. Lösen der Spannungen in den
Kopfräumen, den Sehnen und Muskeln sind wohltuend. Wohldosierter Druck kann
Gewebeverhärtungen oder Bewegungseinschränkungen lösen.
Die Anregung der Tiefensensibilität stärkt den Menschen in seinem Innersten.
Er gewinnt Vertrauen und lernt, loszulassen. Seelische Spannungen lösen sich.
 

Zähneknirschen?: Innenraum – weitet und befreit
Innenraum ist alles, was von Haut umhüllt oder von Schleimhäuten ausgekleidet ist.
Durch Innenraumgefühl, nehmen Sie sich in Ihrer Dreidimensionalität wahr.
Die Räume werden besser durchblutet und die Kiefergelenke beweglicher.
Statt eines Engegefühls kann sich ein Gefühl der Befreiung einstellen.

Zähneknirschen?: Kontakt – verbindet und stärkt
Durch Kontaktübungen mit verschiedenen Materialien  ( Foto )
erweitert sich der Wahrnehmungsraum. Kontakt hat lösende Wirkung, leitet Spannungen ab,
weitet die Körperräume und sorgt für bessere Durchblutung.
Menschen,
die mit den Zähnen knirschen oder pressen,  brauchen
eutonischen Kontakt
in besonderem Maße. Erstarrte Strukturen, festgefahrene Verhaltensmuster
und Einstellungen können sich lösen zu Gunsten neuer Erfahrungen und Bewegungen.


Zähneknirschen?: Transport – Kraft und Selbstvertrauen
Transport ist der ökonomische Kraftfluss. Die tragenden und stabilisierenden Knochen
und die Statik des Skelettes werden im Transport spürbar. Der Mensch balanciert
sich aus und kann sich in allen Gelenken freier fühlen. Die Form der Kieferknochen,
des Hinterhauptsbeines und der Schulterknochen werden durch Achtsamkeit erfahrbar.
Durch Bewegungen mit verschiednen Bewegungsansätzen werden neue
Bewegungsmöglichkeiten für das Halskopfgelenk entdeckt.
Der bewusste Krafteinsatz und das Loslassen führt zur ökonomischen Bewegung.
Die Wahrnehmung der Schwerkraft und der Widerstandskraft des Bodens sind
entscheidende Erfahrungen. Deswegen leite ich immer in den Kursen
„Zähneknirschen, Kieferspannung?“ zu Fußübungen an. Lösen sich Spannungen

in den Füßen, können auch die Schultern loslassen. Verbessert sich die
Aufrichtung der Wirbelsäule, kann sich das Halskopfgelenk lösen. 
Das Zähneknirschen läst nach.
Leichtigkeit und gute Spannung kehren ein.

Zähneknirschen?: Aufrichtung und Balance
Transport ist hilfreich bei festgehaltenen Gelenken und allen Gelenkschädigungen
und sollte bei Zähneknirschen zur Lösung des Halskopfgelenkes und des
Kiefergelenkes geübt werden. Ist der Kopf auf der Wirbelsäule ausbalanciert und
der Nacken und Rücken frei von unnötiger Haltearbeit, können sich die Kiefergelenke
lösen. 
Ein aufgerichteter Mensch fühlt sich getragen und schwingt im Gleichgewicht um seine Mitte.
Das stärkt sein Selbstvertrauen und seine Bereitschaft zum Loslassen.


Zähneknirschen?: - sich selber etwas Gutes tun
Die Übungen haben eine wohltuende Wirkung. Die TeilnehmerInnen sind gut gelaunt
und es herrscht meist eine heitere Atmosphäre, wenn sie meine Praxis verlassen.
Bei regelmäßigem Weiterüben, stellt sich eine nachhaltige Besserung ein.

Autorin: Karin Coch

Eutonie bei Zähneknirschen und Kieferspannung:

Eutonie - Wohlspannung rund um Kiefer, Mund und Zähne


Ich wünsche Ihnen eine guten
Jahresausklang und einen guten

Rutsch ins  Jahr 2018!

Wohlgespannt ins Wochenende
Freitag, 26.1.18, 18.30 bis 20.30 h
siehe Programmseite





Im Jan.18 gebe ich wieder mein neues
Halbjahresprogramm heraus.
Ich schicke es Ihnen gern per mail zu.